Thorga LARP - DKWDDK

Welcome, Guest. Please login or register.
16 December 2017, 15:40:55 PM

Home Forum Help Search Calendar Login Register
+  Thorga LARP
|-+  THORGA Website
| |-+  THORGA Seiten
| | |-+  DKWDDK
« previous next »
Pages: [1] Print
Author Topic: DKWDDK  (Read 2172 times)
ManuFS
Co-SL - Technik
Administrator

Posts: 11


View Profile
« on: 20 July 2015, 20:21:24 PM »

Das Thuler „Regelwerk

Dieses „Regelwerk“ ist in unseren Augen ideal passend für die Art von Cons, die wir veranstalten. Für Neulinge wollen wir die Angelegenheit hier näher beleuchten:


Allgemeines

„Du kannst, was du darstellen kannst“ (kurz: DKWDDK) bedeutet im Endeffekt, dass man die Dinge, die der eigene Char kann, auch selbst können sollte. (Bsp: Wer einen Schwertmeister spielen will, der sollte auch wirklich gut kämpfen können)
Es gibt aber etliche Angelegenheiten, welche nun einmal nicht RL ausgespielt werden können, darunter z.B. Magie und klerikale Wunder. Hier kommt das zweite „D“, das darstellen zum Ausdruck. Eine gelungene Darstellung entscheidet über Erfolg, oder Misserfolg.


Charaktererstellung

Im Gegensatz zu vielen anderen Regelwerken verzichtet DKWDDK auf jegliche Punkterechnerei. Wichtig ist, dass die Fertigkeiten des Chars auch zu seiner Geschichte passen. Sicherlich ist in diesem Fall die Versuchung gross, einen „fertigen“ Char einzureichen, der quasi schon kurz vor dem Halbgott Status steht. Wer so etwas spielen will... Bitteschön. DKWDDK verbietet solche Chars keineswegs.
Nur muss man einen solchen Char auch entsprechend darstellen und rüberbringen können!
Ansonsten kann man damit rechnen, einfach stehengelassen zu werden. Ein schönes Beispiel ist der Heerführer des Landes Krematoria, der prunkvoll in Jeans unter dem Drahtgeflecht-Kettenhemd für 50 Euro ins Zelt marschiert und die Herausgabe der Kronjuwelen fordert, weil draussen ja 10 Batallione stehen... erkennbar am Satz "Die müsst ihr euch da halt hindenken." Wer etwas nicht wirklich darstellen kann sollte sich doch lieber einen Char aussuchen, der innerhalb dessen liegt, was für einen selbst machbar und darstellbar ist.

Wenn ihr einen neuen Char erstellen wollt und euch unsicher seid, schreibt uns einfach eine Mail (Arcaist@thorga-larp.de) und fragt uns Löcher in den Bauch. Wir helfen gerne!


Lernen neuer Fertigkeiten

Auch hier gilt: Ausspielen geht vor Punkteklauberei. Auf jedem Con gibt es plottechnisch gesehen Leerlauf... gerade da bietet es sich ideal an, neue Skills wirklich ingame zu „lernen“.


Kampf

Unserer Meinung nach ist nichts vernichtender für das Ambiente und die Stimmung, als ein ständiges Gebrülle von Schadensansagen. Demzufolge lassen wir auch hier gesunden Menschenverstand gelten: Jeder, der sich mit L.A.R.P. befasst, hat normalerweise auch grundlegend Ahnung davon, was eine Nahkampf-, oder Fernkampfwaffe bei einem Gegner anrichtet, wenn sie trifft. Wenn nicht: "Braveheart" anschauen!
Es gibt also keine Lebens-, Treffer-, der Rüstpunkte, sondern jeder entscheidet mit gesundem Menschenverstand, wie schwer sich ein Treffer auf ihn auswirkt, wie gut Rüstung schützt, etc. Natürlich kann so ein Kampf recht schnell vorbei sein, jedoch hat die Erfahrung gezeigt, dass die Kämpfe dadurch schöner, sauberer und spannender werden.
Auf der anderen Seite gibt es, wie oben schon gesagt, auch keine gesteigerten Waffenschäden. Also kein hässliches "FÜNF VERFLUCHT HEILIG" Geschrei während der Kämpfe.


Magie / Klerikales / Shamanismus / etc.

Der wohl darstellungs-intensivste Aspekt im L.A.R.P. überhaupt. Auch hier hat sich gezeigt, dass man durchaus ohne jegliche Nutzung von Punkten zurechtkommt. Wer übersinnliche Kräfte darstellen möchte, tut dies durch Rezitierung eines Spruchs oder Gesangs, samt Gestik / Tanz / etc. und am Besten auch Mittels eines Fokus (Kraftfokus, Gebetsbuch, Fetish - der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt). Sprüche, welche auf einen anderen Spieler / NSC einen Effekt haben, sollten im Normalfall eine ungefährliche Wurfkomponente beinhalten, um klar zu machen wer gemeint ist und um dem Opfer evtl. noch eine zu Chance geben auszuweichen.
Wenn das Ausspielen des Spruchs beendet ist, sollte mit einem klaren Wort die Wirkung angesagt werden. Der Spieler, welcher betroffen ist, hat dann das Recht zu entscheiden, wie stark ihn der Spruch betrifft. Keine Sorge, wir als SL haben auch ein Auge auf die Angelegenheit.


Abschließend kann man nur noch einmal sagen, das schönes Ausspielen vor jede Punkterechnerei und Diskutiererei geht. Wer dazu weitere Fragen hat, kann sich gerne jederzeit an uns wenden (Arcaist@thorga-larp.de).
« Last Edit: 20 July 2015, 20:22:56 PM by ManuFS » Logged
Darauf ein Amen...
Pages: [1] Print 
« previous next »
 
SMF 2.0.10 | SMF © 2015, Simple Machines
SimplePortal 2.3.6 © 2008-2014, SimplePortal

Thorga LARP, DKWDDK - Theme by Mustang Forums